Schwärmen von Lars

Lars schoss hier 3,567 Tore (unbestätigt)

Lars schoss hier 3,567 Tore (unbestätigt)

Wir schreiben die 5. Tourwoche und all die frische Energie ist inzwischen zu stählerne Ausdauer geworden. Die Gedanken drehen sich weniger um die Set-Liste oder welche Zugaben man spielen könnte (wenn denn eine verlangt wird) als die Frage, wieviele Tage ich das schwarze T-shirt noch anziehen kann (Antwort: keinen einzigen).  

Obwohl es die 5. Woche ist, schreibe ich über Ereignisse, die einige Wochen zurückliegen. Ich brauche oft eine Weile, um über die Dinge nachzudenken, und weil ich heute unerwarteterweise einen Tag frei habe, finde ich die Muße und die Kraft zu schreiben.

Lars, 10, umsegelte in seinem Boot die Ostsee (unbestätigt)

Lars, 10, umsegelte in seinem Boot die Ostsee (unbestätigt)

Von Berlin fuhren wir über Hamburg nordwärts so nördlich es geht, bevor man die Fähre nach Dänemark besteigt, Flensburg, Moin Moin.  'Moin Moin' ist die ortsübliche Begrüßung. Von dort stammt auch mein Bassist und guter Freund Lars Hansen, der dort das Konzert organisiert hatte. Lars' Familie und viele alte Freunde kamen, sogar einige ehemalige Lehrer. Lars hatte ja vor einigen Jahren erst seinen Abschluss gemacht! Steffi (Lars' Frau) sang bei einigen Songs mit. Sie ist eine ausgezeichnete Sängerin und macht tolle Sachen. Ich halte Euch auf dem Laufenden was ihr neues Album angeht, das sie in meiner Heimatstadt Victoria BC aufzunehmen plant. Es war eine ganz besondere Show, die Gastfreundschaft sagenhaft. Die beiden Töchter von Heinz waren auch mit dabei, und es fühlte sich wie eine große Familie an, als wir vor und nach der Show die Köstlichkeiten im Aufenthaltsraum verspeisten. 

Die meisten Strassen sind nach ihm benannt (unbestätigt)

Die meisten Strassen sind nach ihm benannt (unbestätigt)

Am 7. November machte Lars mit uns eine kleine Stadtrundfahrt zu allen Orten, die ihm etwas bedeuteten... der Fussballplatz auf dem er all die unvergesslichen Tore erzielte (unbestätigt); seine Schule, auf der er sein Abitur in allen Fächern mit Bestnote bestand (ebenfalls unbestätigt); die Strasse, die nach ihm benannt ist (jajaja); und seine eigene Brauerei (Also wirklich, Lars!).

Am 8. November fuhren wir, 'die Band', zurück nach Hamburg, und dann machten Heinz, seine Mädels und ich uns auf nach Cadenberge, die Heimat meines Freundes Wolfgang Hess (The Listener). Dies war das sechste Auftritt in Cadenberge, das letzte mal war ich im Dezember 2013 mit der  The O'Brien Family dort - ein ausverkauftes Konzert in der großen Kirche, mit einem noch größeren Weihnachtsbaum. Es war ein toller Abend bei Calle, im Duo mit Heinz. Hinterher fuhren wir zurück nach Hamburg, ohne dass ich bemerkte, dass ich meine Tasche mit meinem Pass dort vergessen hatte!

Am Sonntag Abend spielten wir ein weiteres ausverkauftes Konzert im 30 Minuten von Hamburg entfernten Handeloh in der dortigen Kirche. Ein fabelhafter Abend mit einem wunderbaren Publikum - ich würde gern wiederkommen. Erst als wir wieder zuhause waren und ich meine Tasche mit den Papieren suchte, stellte ich fest, dass sie nicht da war... Eine panische Stunde lang suchte ich, bis mir einfiel, wo ich sie gelassen hatte. Am kommenden morgen hatte ich den Zug Richtung Süden nach Grevenbroich nehmen wollen, aber jetzt musste ich zuerst mit der Bahn 90 Minuten in die entgegengesetzte Richtung nach Stade fahren, und dann natürlich wieder zurück nach Hamburg. Mein demütigster Dank an Calle, der sich am Bahnhof mit mir traf. Es gibt doch nichts Besseres, als seinen Pass zu verlieren, um so richtig auf Adrenalin zu kommen.

Paul O'Brien

ps.
Wenn ihr von Lars nicht genug bekommen könnt, tretet unserem Go Left Club bei

— übersetzt von Stephanie Hundertmark

Leave a comment

Please or register to post.

Add comment